Zum Hauptinhalt springen

Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaues

Der Ingenieurpreis 2019 in den Kategorien Hochbau und Brückenbau ist wieder ausgelobt. Ideeller Partner ist die Bundesingenieurkammer, Medienpartner die Fachzeitschrift Stahlbau. Einreichungen können ab dem 20. Juni 2018 hier nach erfolgter Online-Anmeldung hochgeladen werden. Die Einreichungsfrist endet am 9. November 2018.

Im Blickpunkt steht beim Ingenieurpreis neben herausragenden Gesamtbauwerken (Neubau und Bestand) insbesondere der Weg dahin. Beispielsweise mit Berechnungs- und Entwurfsstrategien, Fertigungsverfahren, Montagekonzepten sowie mit besonderen Details oder Einzelbauteilen. Gesucht werden technische Lösungen, die Ideen Wirklichkeit werden lassen. Beiträge zum digitalen Planen und Bauen sind ausdrücklich willkommen.
 
Der Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaues wird vergeben für besondere Ingenieurleistungen in den Kategorien Hochbau und Brückenbau für Lösungen mit Stahl. Teilnahmeberechtigt sind die geistigen Urheber der eingereichten Ingenieurleistungen: Ingenieure, Ingenieurgemeinschaften sowie Ingenieur- und Architektengemeinschaften. Stahlbaufirmen sind teilnahmeberechtigt, sofern sie Mitglied im DStV sind. Zugelassen werden Einreicher, welche in der Bundesrepublik Deutschland ihren Sitz haben oder auch im Ausland, sofern der Urheber Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland ist.

Die einzureichenden Bauwerke, Berechnungsstrategien, Fertigungsverfahren, Montagekonzepte sowie Details oder Einzelbauteile müssen seit 2016 erstellt und bereits praktisch angewendet bzw. gebaut worden sein.

Die Teilnahme an anderen Architektur- oder Ingenieurwettbewerben ist kein Hinderungsgrund.

Preis und Auszeichnung

Der Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaues in den Kategorien Hochbau und Brückenbau ist jeweils mit einer Medaille verbunden. Weitere Arbeiten werden mit einer Auszeichnung gewürdigt.

Download

Beurteilungskriterien

Zur Beurteilung dienen folgende Kriterien:

  • innovative Planung, Konstruktion, Technik oder Verfahren
  • nachhaltige und ressourceneffiziente Lösungen
  • wirtschaftliche Lösungen
  • architektonische Qualität

 

Jury Hochbau

  • Dr.-Ing. Heinrich Bökamp, Thomas & Bökamp, IK Bau NRW 
  • Dr. Bernhard Hauke, Verlag Ernst & Sohn 
  • Hansfried Kuhnke, Goldbeck Bauelemente
  • Jürgen Minkus, JM Architekten
  • Prof. Dr.-Ing. Martin Speth, Drewes + Speth
  • Prof. Dr.- Ing. Richard Stroetmann, TU Dresden


Jury Brückenbau

  • Andreas Keil, schlaich bergermann partner
  • Volker Hüller, bauforumstahl
  • Dr.- Ing. Christoph Meinsma, MTM Ingenieure, IK Bau NRW
  • Dr.-Ing. Dennis Rademacher, ArcelorMittal 
  • Elfriede Sauerwein-Braksiek, Straßen.NRW
  • Prof. Dr. sc. techn. Klaus Thiele, TU Braunschweig
     

Einreichungstermin

Die Bewerbungsunterlagen können ab 20 Juni 2018 hochgeladen werden. Einreichungsende ist Freitag der 9. November 2018 24.00 Uhr.

Preisverleihung

Die Verleihung der Preise und Auszeichnungen in beiden Kategorien (Hochbau, Brückenbau) findet während der Messe BAU 2019 am 15. Januar 2019 in München auf dem Gemeinschaftsstand von bauforumstahl statt.

Auslober


Ideeler Partner


Medienpartner

Mitgliedschaft

Erfahren Sie mehr über die Vorteile einer Mitgliedschaft beim DSTV und bauforumstahl